×
+49 (0) 0431 - 33 73 45

Dr. med. Karin Jatzkewitz
Internistin und Akupunkturärztin

Projensdorfer Str. 202
24106 Kiel
Telefon 0431.33 73 45 | Fax 0431.33 68 08
E-mail: info@arztpraxis-projensdorf.de

Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
09:00 - 11:30 Uhr
16:00 - 17:30 Uhr
09:00 - 11:30 Uhr
09:00 - 11:30 Uhr
16:00 - 17:30 Uhr
09:00 - 14:00 Uhr
Hausärztliche und internistische Praxis
Dr. Karin Jatzkewitz

« Zurück

Grauer Altersstar

Die häufigste Form des Grauen Stars (Cataracta senilis) ist der sog. Altersstar infolge des normalen Alterungsprozesses. Bei fast jeder Person über 70 Jahren lassen sich Trübungen der Linse nachweisen, die jedoch meist asymptomatisch bleiben und nicht behandelt werden müssen. Ursache ist zumeist, dass bestimmte Stoffwechselprozesse der Linse nicht mehr aufrechterhalten werden können. Die Linse quillt auf und trübt ein.

Klassifikation des Altersstars:

Rindenstar (Cataracta corticalis)

Diese Form betrifft etwa 50 Prozent der an Altersstar leidenden Personen. Es bilden sich sog. Wasserspalten zwischen den zerfallenden Faserbündeln der Linsenrinde, die nach Jahren zu speichenförmigen gräulich-weißen Trübungen der Linse werden können. Patienten klagen über Probleme bei der Fern- und Nahsicht.

subkapsuläre hintere Schalentrübung (Cataracta subcapsularis posterior)

Hiervon sind ca. 20 Prozent der an Altersstar Erkrankten betroffen. Die Trübung sitzt direkt der hinteren Linsenkapsel auf. Die Eintrübung schreitet schnell voran und führt zu Sehstörungen, vor allem bei Nahsicht.

Kernstar (Cataracta nuclearis)

Beim Kernstar verhärtet sich der zentrale Teil der Linse. Es kommt zu einer sich langsam entwickelnden bräunlichen Trübung der Linse und zu einer Zunahme der Brechkraft des Linsenkerns.
Beim Kernstar entwickelt sich oftmals eine Kurzsichtigkeit, was die Weitsicht deutlich stärker einschränkt als die Nahsicht.

Artikel mit ähnlichen Themen:

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

« Zurück

©2019 Praxeninformationsseiten | Impressum