Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

In unserer hochtechnisierten Medizin ist es sinnvoll, in zunehmendem Lebensalter oder bei schweren chronisch fortschreitenden Erkrankungen eine Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht abzuschließen.

Bei der Patientenverfügung legen Sie fest, dass im Endstadium des Lebens, sei es akut durch z.B. Unfallfolgen oder chronisch infolge einer fortschreitenden Krankheit entstanden, keine lebensverlängernden Maßnahmen durchgeführt werden sollen, die nur Leiden verlängern.

Bei der Vorsorgevollmacht bestimmen Sie einen oder mehrere Menschen Ihres Vertrauens, die im Falle einer Pflegebedürftigkeit, wenn Sie ihre eigenen Angelegenheiten nicht mehr regeln können, für Sie die Betreuung übernehmen und z.B. finanzielle und gesundheitliche Angelegenheiten regeln sollen.

Auf Palliativmedizin hat jeder Anspruch durch die Krankenkasse

Wir beraten Sie zu den einzelnen Punkten dieser Papiere, bezeugen Ihre Entscheidungsfähigkeit und nehmen auf ihren Wunsch hin eine Kopie zur Akte, um bei Klinikanfragen ihren Willen unmissverständlich per Fax Nachdruck zu verleihen.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.